Adenomyose

Nr. 3/4|16
Adenomyose

Komplette Ausgabe herunterladen:

FHA Frauenheilkunde aktuell (PDF herunterladen 11,5 Mb)

Adenomyose: häufiger als man denkt

Als Adenomyose wird der histologische Nachweis von endometrialen Drüsen und Stroma im Myometrium in Kombination mit einer Hyperplasie des umgebenden Myometriums bezeichnet. Auch wenn die Adeno myose viele Ähnlichkeiten mit einer Endometriose teilt (Symptome, Infertilität, usw…) sollte sie heut zutage nicht mehr als Endometriosis interna bezeichnet werden. Die Adenomyose resultiert aus der Invasion des basalen Endometriums
in das umgebende Myometrium und stellt damit eine Erkrankung der sog. Archimetra dar. Dieser Begriff schliesst das Endometrium selbst sowie das subendometriale Endometrium (= Junktionalzone) ein.

Fachartikel: PDF-Dokument  (PDF herunterladen1 Mb)

Frauenheilkunde FHA, Spezialisten für Frauen, Magazin mit Fachartikel